Kategorien
Uncategorized

Eröffnung P&R-Parkplatz und Unterführung – Teil 2

Der neue Park- & Ride-Parkplatz am Halterner Bahnhof ist fertiggestellt und auch der zweite Teil der neuen Personenunterführung wurde jetzt freigegeben.

Wir zeigen euch den neuen Parkplatz und den Rohbau der neuen Unterführung. In den nächsten Wochen erfolgt dann der Feinschliff.

Die Wände werden mit Fliesen verkleidet, der Boden optisch aufgewertet und die richtige Beleuchtung wird installiert.

Im Frühjahr 2021 bekommt der Mittelbahnsteig ein neues Dach und die drei Aufzüge werden eingesetzt.

Die Großbaustelle nimmt also langsam ein Ende und auch die Maßnahmen am Bahnhofsgebäude werden im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen.

Kategorien
Uncategorized

Eröffnung Unterführung – Teil 1

Der erste Teil der neuen Personenunterführung am Bahnhof in Haltern am See ist fertiggestellt und darf ab Sonntag den 13.12.2020 – 06:00 Uhr genutzt werden.

Natürlich wird die Unterführung noch optisch aufgewertet!
Der Boden und die Treppen werden verkleidet. Die Wände erhalten Fliesen und eine anständige Beleuchtung wird installiert. Der Mittelbahnsteig erhält eine neue Überdachung.

Der zweite Teil bis zur Recklinghäuser Straße und dem neuen Parkplatz wird auch bald eröffnet. Dies geschieht sobald die Stadt den Parkplatz freigibt. Wir werden sofort darüber berichten.

Im Frühjahr 2021 werden die Aufzüge fertiggestellt und dann ist der Halterner Bahnhof endlich barrierefrei.

Kategorien
Uncategorized

72 Stunden Nonstop! Großbaustelle Bahnhof Haltern am See – Ausbau der Gleishilfsbrücken

Am letzten November-Wochende wurden noch einmal die großen Dimensionen des Bauprojektes für die neue Personenunterführung zwischen Bahnhof und Park & Ride-Anlage deutlich: Über hundert Arbeiter, viel schweres Gerät, darunter ein dutzend Bagger, mehrere Spezialzüge und zwei Schwerlastkräne befanden sich im Dauereinsatz.

Im Video wurde die Baustelle für den gesamten Zeitraum begleitet. Der DB-Projektleiter, Frank Kutzera erläutert dazu die Abläufe mit einigen Worten.

Nachdem Mitte letzten Jahres die alte Personenunterführung, die das Bahnhofsgebäude samt Gleis 1 mit den Bahnsteigen 2 und 3 verbanden, geschlossen wurde, hat sich einiges getan:

Die neue Unterführung verbindet zusätzlich den neuen Park&Ride-Parkplatz auf der anderen Gleisseite mit dem Bahnhof.

Dazu müssen nun insgesamt neun Gleise untertunnelt werden. Neben den 3 Gleisen an den Bahnsteigen für den Personenverkehr befinden sich 6 weitere Gleise im südlichen Bereich als Ausweichgleise für den Güterverkehr. Die Strecke an der Seestadt vorbei zählt zu einer besonders wichtigen Zugverbindung zu den Seehäfen und ist daher von logistisch großer Bedeutung.

Die alte Unterführung wurde um fast 2 Meter tiefer gelegt und, wie beschrieben, verlängert. Damit während der umfangreichen Arbeiten am neuen Tunnel der Zugverkehr gewährleistet werden konnte, wurden temporäre „Gleisbehelfsbrücken“ eingesetzt, über die die Züge fahren konnten.

Nachdem nun die Beton- & Stahlarbeiten fertiggestellt wurden, konnten die Gleisbrücken entfernt und durch ein endgültiges Gleisbett samt Schwellen und Gleisen ersetzt werden. Es lag in der Natur der Sache, dass dazu der Zugverkehr auf allen Gleisen eingestellt werden musste.

In einer eingerichteten Sperrpause von 72 Stunden arbeiteten die verschiedenen Baukommandos Hand in Hand bei allen verschiedenen Aufgaben. Während das Herausheben der Brücken relativ schnell vonstatten ging, nahmen die Vorarbeiten, wie das Entfernen der Oberleitungen und die abschließenden Maßnahmen, wie das Aufschottern und Verschweißen der neuen Gleise dementsprechend weitaus mehr Zeit in Anspruch.

Doch gute Planung zahlte sich aus: Pünktlich zum Ende der Sperrpause waren alle Strecken wieder hergestellt. Ohne Provisorium und mit vielen zusätzlichen Meilensteinen, die fertiggestellt werden konnten.

Kategorien
Uncategorized

Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes

Der Roost-Warendin-Platz ist der Vorplatz des Halterner Bahnhofs.
In der öffentlichen Wahrnehmung sicherlich zumeist dem Bahnhof zugehörig, ist der ca. 2000qm große Platz jedoch in Besitz der Stadt Haltern am See.

Stadt und Bahn ist der Komfort und die Aufenthaltsqualität der Reisenden und Pendler am Bahnhof jedoch gleichermaßen wichtig. So war es also eine logische Konsequenz, dass bei der geplanten Neu- gestaltung der Aufenthaltsfläche neben dem Busbahnhof, Kommune und Verkehrsunternehmen Hand in Hand arbeiteten.

Die Deutsche Bahn erstellte ein Konzept zur Aufwertung der zu Jahresanfang noch recht leeren Außenfläche. Während im Bahnhofsinnern die Wartehalle und der Eingangsbereich komplett neu und einladend gestaltet wurden, das Gebäude derzeit einen neuen Anstrich und ein neues Dach erhält, sollte dann auch der Vorplatz zum hochwertigen Auftritt passen.

Die Stadtverwaltung freut sich nach den Arbeiten nun über die neuen Sitzgelegenheiten, in Form von organisch geschwungenen Holzbänken als auch über die Bepflanzung durch Laubbäume in hochwertigen Pflanzkübeln. Das Gesamtkonzept ist stimmig und sieht einladend aus – für Touristen, Pendler und auch die vielen Schüler des nahegelegen Schulzentrums, sind sich Metin Sönmez (Deutsche Bahn) und Bernd Bröker (Leiter Stadtagentur Haltern am See) einig.

Kategorien
Uncategorized

Smarte Wegführung für Touristen

Insbesondere in den Sommermonaten besuchen täglich tausende Tagestouristen die Seestadt. Doch auch in den kühleren Monaten, wenn Badeseen und Bäder nicht locken, wählen Besucher die Anreise mit der Bahn.

Auch ohne Badespaß bietet Haltern am See tolle Ausflugsziele für einen Tagestrip: Von ausgedehnten Wanderrouten durch die Wälder der Hohen Mark oder die Westruper Heide bis zu innerstädtischen Highlights, wie dem Römermuseum oder den schönen Einkaufsstraßen im Stadtzentrum.

Damit Besucher, die am Bahnhof ankommen, schnell zum gewünschten Ziel finden, wurde nun eine Informationssäule aufgestellt. Als Wegweiser mit den wichtigsten Ausflugsorten finden Reisende so schnell auf verschiedenen Wegen zum Ziel:

  • Die passende Busverbindung mit Liniennummer und Fahrtzeit wird angezeigt.
  • Eine kurze Wegbeschreibung für den Fußweg inklusive ungefährer Dauer ist zu lesen.
  • Ein QR-Code führt nach Scan mit dem Smartphone zu einer Online-Navigation mit Google-Maps.

Die Wegführung ist gemeinsam mit der Stadtagentur Haltern am See entstanden. Im Video wird die neue Säule auf dem Roost-Warendin-Platz vorgestellt. Bernd Bröker, Leiter der Stadtagentur, probiert den QR-Code direkt aus.

Kategorien
Uncategorized

Umfrage zur Aufenhaltsqualität

Die Deutsche Bahn hat am Bahnhof in Haltern am See Umfragen zur Aufenthaltsqualität durchgeführt. 

Unser Bahnhof ist einer von 16 Zukunftsbanhöfen und wurde durch verschiedene Maßnahmen aufgewertet. 
Wie diese Maßnahmen bei den Bürgern und Touristen ankommen und ob diese genutzt werden, wird natürlich überprüft. Die Ergebnisse helfen der Deutschen Bahn die Aufenthaltsqualität weiter zu steigern. 

Es wurden qualitative und quantitative Umfragen durchgeführt. Was bedeutet das überhaupt? 

Qualitative und quantitative Umfragen sind sich ergänzende Methoden, die in Umfragen für umfassende und gleichzeitig detaillierte Ergebnisse gewinnbringend kombiniert werden. 

Bei quantitativen Umfragen werden z.B. möglichst viele Nutzer anhand eines Multiple Choice-Fragebogens interviewet. 
Bei qualitativen Umfragen werden z.B. gezielt Personen eingeladen und es werden offene Fragen gestellt. Der Interviewte antwortet in ganzen Sätzen und diese werden zum Ergebnis zusammengefasst. Hier geht es um Eindrücke und Meinungen. 

Die Deutsche Bahn gibt euch auch die Möglichkeit online an einer Meinungsumfrage teilzunehmen. 
Alle Infos dazu, haben wir euch unter diesem Beitrag zusammengefasst. 

Online-Umfragen zum Halterner Bahnhof:

Kategorien
Uncategorized

Neuer Warteraum im Bahnhof

Seit Dezember 2019 dürfen sich die Besucher über den beheizten Warteraum im Bahnhof freuen.

Hier können es sich Reisende auf den neuen Bänken bequem machen, sich aufwärmen, das Smartphone oder den Laptop an Ladestationen aufladen und bleiben über Info-Monitore über die Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen informiert.

360° Einblick in den neuen Warteraum

Kategorien
Uncategorized

Die Lippe sorgt für Verzögerungen

Wir haben uns mit den Verantwortlichen der Deutschen Bahn getroffen und für euch ein ausführliches Video gedreht.

Ihr erhaltet exklusive Einblicke in die Baustelle und eine Erklärung, warum die Lippe für Verzögerungen sorgt. Wir freuen uns schon auf den nächsten Baustellenbesuch. 

Kategorien
Uncategorized

Neuer Glanz für die Empfangshalle

Die Empfangshalle präsentiert sich in neuem Look – Das triste Weiß weicht einem Kunstwerk. 

Als wir Mitte 2019 vom Projekt Zukunftsbahnhof erfahren haben und zur Umgestaltung zur Rate gezogen wurden, waren wir direkt Feuer und Flamme für das Projekt. 

Schnell war klar- die Empfangshalle braucht Farbe und einen lokalen Bezug zu unseren schönen Seestadt. Wir haben also die ersten Entwürfe ausgearbeitet und mit der Deutschen Bahn abgestimmt. 
Mit den Künstlern von TUBUKU haben wir die Pläne finalisiert, denn mit den Sprayern haben wir zuvor schon tolle Projekte in Haltern am See umgesetzt. 

Die Firma Fimpeler aus Haltern am See hat die Vorarbeiten schnell und zuverlässig erledigt. Nach so vielen Jahren brauchten die Wände eine ordentliche Grundierung und einige Feinarbeiten mussten zuerst ausgeführt werden. 

Dann endlich konnte TUBUKU loslegen und in ca. 10 Tagen sind die verschiedenen großflächigen Motive entstanden. Wie wir finden, mal wieder ein Meisterwerk! 

Aber wir wollten noch etwas ganz besonderes und haben das Kunstwerk mittels spezieller Folie auf dem Boden weitergeführt, sodass ein räumlicher Eindruck ensteht. 

Wir empfehlen einen Besuch vor Ort und machen gerne Lust darauf: 

360° – Vorher & Nachher Ansicht

Klicken Sie auf die Vorschaubilder am Rand, um zwischen „vorher“ und „nachher“ zu wechseln.

Video – Interview von Stadtwerke Haltern-Live

Kategorien
Uncategorized

Zukunftsbahnhof – Was ist das?

Unser Bahnhof in Haltern am See ist einer von insgesamt 16 Zukunftsbahnhöfen.

Die Deutsche Bahn testet hier innovative Angebote und Konzepte für Fahrgäste und Bahnhofsbesucher, um die Aufenthaltsqualität zu steigern.

Wir vom Stadtportal Erlebe Haltern am See durften bereits bei der Umgestaltung der Empfangshalle und dem neu eingerichtetem Warteraum helfen.
Zusammen mit den Künstlern von TUBUKU haben wir ein Konzept für die Wandgestaltung entworfen und die beiden Künstler durften sich mit Spraydose und Farbe kreativ ausleben.

Durch unseren engen Kontakt und häufige Aufenthalte am Bahnhof haben wir auch die begleitende Baustelle, zur Barrierefreiheit des Bahnhofs und Verlegung der Park & Ride Anlage , genauer unter die Lupe genommen und waren erstaunt über die Ausmaße des Großprojektes.

In diesem Blog möchten wir euch nach und nach die verschiedenen Maßnahmen des Zukunftsbahnhofs Haltern am See vorstellen und auch immer wieder einen kritischen Blick auf die Baustelle werfen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!

Ein Überblick zum Zukunftsbahnhof Haltern am See:

Reisende und Besucher pro Tag: Rund 5.300

Hauptreisendengruppen: Pendler, Schüler und Ausflügler

Analyse- / Befragungsergebnisse: Kundenbefragungen haben ergeben, dass Pendler und Ausflügler höhere Ansprüche an die Aufenthaltsqualität im Bahnhof stellen. Diesen möchten die deutsche Bahn besser gerecht werden. 

Zielbild: #PowerPendeln #Kurzzeitvertreib, #TourismusHub 

Was ihr jetzt schon am Bahnhof erleben könnt:

  • Eine inspirierende Wandgestaltung in der Empfangshalle verbindet Lust auf Lokales mit einer höheren Aufenthaltsqualität.
  • Der neu gestaltete Warteraum mit Info-Screen sowie mit Ladestationen für Handy und PC lädt Kunden zum Verweilen ein.
  • Die „Schüler-Tüte“ beim Bäcker im Bahnhof sättigt zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Der begrünte Bahnhofsvorplatz lädt mit seinem neuen modernen Sitzmobiliar zum Verweilen ein. 
  • Eine Self-Service-Reparaturstation für Fahrräder bietet mit einer umfangreichen Auswahl an Werkzeugen Hilfe für kleinere Reparaturen.
  • Für E-Biker stehen Akku-Ladestationen am Empfangsgebäude bereit.

Demnächst für euch hier:

  • Touristische Attraktionen sollen über eine einfache und innovative Wegeleitung mit dem Bahnhof verbunden werden.
Quelle & weitere Informationen: Zukunftsbahnhöfe – bahnhof.de